IHK zu Lübeck: Fit für die Kunden

„Wir wollen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Arbeitsumfeld bieten, in dem sie sich wohl fühlen, gesund bleiben und sich mit Freude und großem Engagement für die Interessen unserer Kunden einsetzen können“

Kontakt

Unser Ziel ist es, Unterstützer zu begeistern und zum Mitmachen anzuregen.  Wenn Sie Anregungen, Projekt-Ideen aber auch kritische Anmerkungen haben, stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Julia Beckmann
Geschäftsstelle HanseBelt e.V.
Tel.: + 49 451 6006-124
Fax: +49 451 6006-4124
beckmann(at)hansebelt(dot)de

HanseBelt persönlich

„Familienfreundlich und fair“

Die Lichtenheldt GmbH in Wahlstedt produziert Arzneimittel und Gesundheitsprodukte. Darüber hinaus legt das Unternehmen besonderen Wert auf ein positives und wertschätzendes Arbeitsumfeld – und nimmt Rücksicht auf die Lebenssituationen seiner Angestellten. Das überzeugt und bindet qualifizierte Mitarbeiter, wie den frisch gebackenen Familienvater Marcel Rau.

Herr Rau, sind Sie Schleswig-Holsteiner? 

Nein, ich bin gebürtiger Rüganer, war acht Jahre bei der Bundeswehr in Bad Segeberg und wollte dann eigentlich nur irgendwo in Küstennähe bleiben. An der Region hier hat mich dann ganz konkret das Gesamtpaket aus Arbeitsmöglichkeiten und Lebensqualität überzeugt.

Warum in Küstennähe? 

Ich bin zwar kein ausgesprochener Wassersportler, schwimme aber am liebsten im Meer und gehe sehr gerne am Strand spazieren. Das Wasser und die Ruhe sind für mich einfach der perfekte Ausgleich zu einem anspruchsvollen Job.

Was ist Ihre Aufgabe bei Lichtenheldt? 

Als Informatikkaufmann beschäftige ich mich in der IT-Abteilung unter anderem mit Datenbanken, digitaler Prozessoptimierung und unterstütze die Anwender. Ganz aktuell arbeiten wir zum Beispiel an der Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems.

Wie sind Ihre Arbeitszeiten?

Flexibel. Wir haben keine starren Zeiten, in denen alle sechs Mitarbeiter unseres Kernteams anwesend sein müssen, sondern variable Zeitfenster, in denen wir die Besetzung eigenverantwortlich regeln. Wir haben zu Hause gerade Nachwuchs bekommen, da war das äußerst hilfreich.

Weil Sie Ihre Frau besser unterstützen konnten? 

Genau. Die Schwangerschaft war nicht ganz unkompliziert, und wir haben viele Stunden bei Ärzten verbracht. Zu der Zeit war es ein besonders dicker Pluspunkt, dass man mit unserer Abteilungsleitung und Geschäftsführung immer auch auf menschlicher Ebene reden kann.

Sie reden mit Ihren Chefs über Ihre Arbeitszeiten? 

Nicht nur darüber. Wir pflegen hier generell einen sehr offenen, ehrlichen und direkten Umgang. Einmal pro Quartal gibt es zum Beispiel ein Treffen von Geschäftsführung und Mitarbeitern, bei dem wir uns zum Thema Unternehmenskultur austauschen.

Was schätzen Sie dabei am meisten? 

Die direkte Kommunikation auf Augenhöhe und den fairen und ehrlichen Umgang miteinander.