Wissenstransfer und Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

Ein Nachmittag. Zwei spannende Themen. Wissenstransfer und Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt sind zunehmend wichtige Faktoren einer erfolgreichen Personalpolitik.

Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels wird sich die gesellschaftliche Einstellung gegenüber älteren Menschen insbesondere im Arbeitsleben drastisch verändern müssen. Forschungsergebnisse des INTERREG IVB-Projekts „Best Agers“ haben gezeigt, dass es für Unternehmen wirtschaftlich sinnvoll sein kann, ältere Arbeitnehmer (55+) länger zu beschäftigen. Das Anschlussprojekt „Best Agers Lighthouses“ zielt darauf ab, Age Management in der Personalpolitik von Unternehmen und öffentlichen Institutionen zu implementieren und somit praktische Anwendungsbeispiele zu schaffen.

Unsere HanseBelt Mitglieder konnten sich an diesem Tag von den Erfahrungen und Ergebnissen überzeugen, die von Geschäftsführer Matthias Dütschke und Projektmanager Hartwig Wagemeister (WAK) vorgestellt wurden.

Zusätzlich hat Kathleen Wieczorek von der Agentur für Arbeit Lübeck den Mitgliedern einen aktuellen Stand zum Thema „Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt“ gegeben. Bereits im letzten Jahr gab es dazu eine Auftaktveranstaltung gemeinsam mit der Agentur für Arbeit.

Es war eine sehr spannende Kooperationsveranstaltung der Formate "HanseBelt Erfahrungsaustausch" und "HanseBelt Wissen +".

Die Veranstaltungen dienen unseren Mitgliedern als Möglichkeit, sich anhand von Erfahrungsberichten und Best-Practice Beispielen auszutauschen und sich zu neuen Wegen inspirieren zu lassen, wie man kluge Köpfe in der Region halten und neue für sich gewinnen kann.