Zur Liste aller News

HanseBelt e.V. stellt sich für die Zukunft auf: Susanne Köhler wird Leiterin der Geschäftsstelle

Das Unternehmensnetzwerk HanseBelt e.V. erhält Verstärkung in der Geschäftsstelle: Am Montag, 1. März 2021, übernimmt Susanne Köhler die Leitungsaufgaben. An ihrer Seite wird Dr. Iris Klaßen arbeiten, mit dem Schwerpunkt Entwicklung und Strategie. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir zwei Damen für unsere Arbeit gewonnen haben, die bereits über gute Kontakte in die Wirtschaft verfügen und viel Expertise im Zusammenhang von Wirtschaft und Wissenschaft besitzen“, sagt Konsul Bernd Jorkisch, Vorsitzender des HanseBelt-Vereins.

Seit 2008 engagiert sich der Initiativkreis in enger Partnerschaft mit der IHK zu Lübeck für die regionale Entwicklung im HanseBelt. Mit dem nun begonnenen Bau des Fehmarnbelt-Tunnels gewinnt die Region zusätzliche Attraktivität für Investoren und Innovatoren. Damit werden die Aufgaben für den Verein vielfältiger und umfangreicher. Ein Beispiel ist das Projekt „Onboarding im HanseBelt“ für Fachkräfte. „Unsere Unternehmens- und Vereinskultur ist skandinavisch inspiriert. Wir stellen den Menschen in den Mittelpunkt, und dazu gehört es, neue Mitarbeiter hier im Norden besonders willkommen zu heißen und ihren Start in der HanseBelt-Familie optimal zu gestalten“, so Jorkisch.

IHK-Hauptgeschäftsführer Lars Schöning begrüßt ebenfalls die zukunftsorientierte Aufstellung der HanseBelt-Geschäftsstelle. „Der Verein hat eine Erfolgsgeschichte geschrieben, die Zahl der Mitglieder ist auf mehr als 120 leistungsfähige Unternehmen gestiegen. Die neue Leitung wird, anknüpfend an die bisher geleistete gute Arbeit, die laufenden Projekte stärken und neue initiieren sowie dem Verein in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern neue Impulse geben.“ Die Geschäftsstelle habe weiterhin ihren Sitz in den Räumen der IHK in Lübeck und kooperiere eng mit dieser.
 
Susanne Köhler ist bereits voller Tatendrang: „Als zugezogene Lübeckerin liebe ich es, im HanseBelt arbeiten und leben zu dürfen. Ich freue mich sehr darüber, dass ich zukünftig als Leitung der Geschäftsstelle gemeinsam mit allen Akteuren die Region weiter stärken kann. Zugleich ist es mir ein besonderes Anliegen, das große Potenzial des HanseBelt europaweit noch stärker in den Fokus zu rücken. Gerade die Entstehung der festen Fehmarnbelt-Querung und der Achse Hamburg-Lübeck Kopenhagen motiviert mich dazu, an unserer Zukunft in dieser grenzüberschreiten Region aktiv mitzuwirken.“ Vor ihrem Wechsel hat Susanne Köhler für die Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH gearbeitet.
 
Ein bekanntes Gesicht ist Dr. Iris Klaßen. Ihr Name ist eng mit dem Titel „Stadt der Wissenschaft“ verbunden, mit dem sich die Hansestadt Lübeck 2012 als innovativer Forschungsstandort präsentierte. „Schon bei meinem ersten Ankommen im HanseBelt als Wissenschaftsmanagerin 2009  haben mich Tradition, verbunden mit Weltoffenheit und Zukunftsorientierung, begeistert. Mit zunehmender Dynamik der sogenannten gesellschaftlichen Transformation wächst heute die Bedeutung von Menschen, die den Überblick behalten, über Systemgrenzen hinausdenken, Chancen erkennen und klug vernetzen.
 
Im HanseBelt-Verein engagieren sich genau solche Akteure und Unternehmen. Es reizt mich, einen Beitrag zu leisten, das Potenzial des Vereins für die Zukunftsregion zu heben und dabei Bodenhaftung zu behalten. Denn am Ende geht es nicht um Systeme, sondern um Menschen.“ Die Unternehmen des HanseBelt e.V. verstehen sich als Pioniere: Gemeinsam entwickeln sie neue Ideen und gehen mit eigenen Projekten voran, für eine Wirtschaftsregion im Aufbruch. Inspiriert von den skandinavischen Nachbarn und in enger Partnerschaft mit ihnen wollen die Mitglieder den HanseBelt als Europäische Zukunftsachse etablieren – in bester Lage zwischen Hamburg und Kopenhagen, mit direktem Zugang zum Ostseeraum und mit außergewöhnlichen Voraussetzungen in den Bereichen Wissenschaft und Wirtschaft, Unternehmenskultur und Lebensqualität.
 
Zu erreichen ist Susanne Köhler ab Montag, 1. März 2021, in der Geschäftsstelle des HanseBelt e.V.,
Fackenburger Allee 2, 23554 Lübeck, Telefon: (0451) 6006-125.
land.

 

 

  Foto: IHK

Zur Liste aller News